8. Landesweiter Tag der Genderforschung 2018

Header_2018

8. November 2018 ǀ Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ǀ Universitätsplatz 2 ǀ 39106
Senatssaal (Gebäude 5, Raum 205)  (siehe Campusplan)

Der Landesweite Tag der Genderforschung widmet sich dem interdisziplinären Austausch junger Wissenschaftler*innen und bietet die Möglichkeit zur Vernetzung und zur Diskussion weiterführender methodischer Orientierungen und Standortbestimmungen unter allen Teilnehmer*innen an der Tagung. Nachwuchswissenschaftler*innen soll die Möglichkeit gegeben werden, ihre aktuellen wissenschaftlichen Arbeiten und laufenden Projekte zur Genderforschung vorzustellen und mit den weiteren Teilnehmer*innen der Konferenz zu diskutieren.
Zudem findet im Rahmen der Tagung auch die Verleihung des "Förderpreises für Abschluss- & Qualifikationsarbeiten mit Genderaspekt" durch das Ministerium für Justiz und Gleichstellung & die KGC statt.

Tagungsflyer

 9.45 Uhr

Eröffnung und Begrüßung
Michaela Frohberg ǀ Leiterin der Koordinierungsstelle Genderforschung &Chancengleichheit Sachsen-Anhalt

 9.50 Uhr

Grußwort
Prof. Dr. Monika Brunner-Weinzierl ǀ  Prorektorin für Forschung, Technologie und Chancengleichheit
der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

10.00 Uhr

Grußwort und Verleihung des Förderpreises für Genderforschung in Sachsen-Anhalt
Hubert Böning ǀ Staatssekretär im Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt

10.30 Uhr Vorstellung der Preisträger*innen
11.00 Uhr Wandel von Geschlechter- und Gleichstellungspolitiken?
Rechtspopulistischer Antifeminismus in der parlamentarischen Praxis im Landtag von Sachsen-Anhalt

Jenny-Antonia Schulz

11.45 Uhr Mittagspause
13.00 Uhr

„Unsre schon erlangte Freude in Trauer zu verwandeln.“Der Kindstod in der Dynastie der Ernestiner von 1600 bis 1800
Anita Henneberger

13.45 Uhr

Postervorstellung

Aktuelle Projekte und Initiativen aus den Bereichen Gleichstellung und Genderforschung       

14.30 Uhr Kaffeepause
15.00 Uhr

Elterlicher Einfluss auf das MINT-Interesse von Schülerinnen
Linda Vieback, Stefan Brämer

15.45 Uhr

Subjektivierung im Kontext von Beratung für Migrant*innen mit Behinderung –
Eine intersektionale Perspektive auf Positionierungen entlang von Migration, Behinderung und Geschlecht
Stella Rüger      

16.30 Uhr Abschluss und Ausblick
ab 18.00 Uhr Möglichkeit zur Teilnahme am gemeinsamen Abendessen

*Bitte Aktualisierungen beachten

Projekte & wissenschaftliche Arbeiten aus Genderforschung & Gleichstellung

- Medienkoffer Geschlechtervielfalt ǀ KgKJH Sachsen-Anhalt
- Projekt gender*bildet ǀ Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
- Präventionsstelle Sexualisierte Diskriminierung
  Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg & Hochschule Magdeburg-Stendal
- Interdisziplinäre Ringvorlesung "Neue Perspektiven: Potenziale der Genderforschung in den MINT- und
  Humanwissenschaften
"
  Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
- Projekt GenderMed ǀ Medizinische Fakultät Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg & Universitätsklinikum Halle (Saale)
- Forschungsprojekt "Ich bin gut, so wie ich bin!" - Zusammenhang zwischen Self-Compassion und Weiblichkeitsnormen und
  Möglichkeiten zur Stärkung von Frauen ǀ Schmuck/ Petersen/ Tandler ǀ Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
- Gender x Informatik. Förderung von Vernetzung und Dialog in der Forschung (Tu Chemnitz, TU Bergakademie Freiberg,
  TU Ilmenau und OVGU Magdeburg)

Eine Anmeldung für die 2. Interdisziplinäre Nachwuchstagung "Wie forsche ich in meinem Fach mit Geschlechterperspektive?" ist hier ebenfalls möglich.

Es besteht die Möglichkeit der Kinderbetreuung - Bedarfe hierzu bitte im Anmeldeformular angeben.

Hotelkontingente & weitere Übernachtungsmöglichkeiten

Letzte Änderung: 30.10.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: